„feder·leicht“ – Radio in Leichter Sprache

Das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Mansfelder Land produziert bereits seit einiger Zeit regelmäßig Radiosendungen bei Radio Corax. „feder·leicht“ nennt sich die inklusive Radiogruppe, welche natürlich in Leichter Sprache berichtet.
Die Hörspiele sind dabei vielfältig: „feder·leicht“ nimmt die Zuhörer mit zum Sport, ins Puppentheater, in den Botanischen Garten, führt Interviews oder liest eigene Geschichten vor.

Weitere Informationen zu „feder·leicht“ im Radio finden Sie auf der Internetseite der Lebenshilfe Mansfelder Land und auf der Seite von Radio Corax.

#Leichte und einfache Sprache  #Barrierefreiheit

Förderung für Vereine und Organisationen der Behindertenhilfe

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bietet für die Förderperiode 2024 (Projektstart ab 01.04.2024 oder später) aus dem Partizipations­fonds die Förderung neuer Projekte an.
Mit diesen Projekten sollen die Fähigkeiten und Möglichkeiten bundesweit agierender Verbände und Organisatio­nen von Menschen mit Behinderungen verbessert werden, um Politik und Gesellschaft auf Bundes­ebene gleichberechtigt mitzugestalten.

Weiterlesen

Fördermöglichkeiten für Kommunalakteure in Sachsen-Anhalt

Mit der achten Auflage der Fördermittelübersicht der Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalte (BEQISA) und der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Sachsen-Anhalt (KGC) haben Sie nun wieder die Möglichkeit sich über aktuelle Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe und Programme der Kommunalen Gesundheitsförderung und Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt zu informieren.

Sie finden die Fördermittelübersicht unter „Materialien“ auf der Internetseite der Koordinierungsstelle gesundheitliche Chancengleichheit.

 

Investitionszuschuss zur Barrierereduzierung wieder verfügbar

Ab sofort können Sie unabhängig von Ihrem Alter wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung (455-B) bei der KfW beantragen.
Private Eigentümer oder Mieter, die Barrieren in ihrer Wohnung reduzieren und mehr Wohnkomfort schaffen oder umgebauten Wohnraum kaufen, können einen Zuschuss bei Einzelmaßnahmen bis zu 2.500 EUR bewilligt bekommen.
Der Antrag bei der KfW- Bank muss unbedingt vor Baubeginn gestellt werden. Eine Antragstellung ist möglich, solange die Fördermittel nicht aufgebraucht sind.

Weiterlesen

Landesfachstelle für Barrierefreiheit

Die Landesfachstelle für Barrierefreiheit berät mit ihren sachverständigen Experten und Expertinnen in erster Linie öffentliche Stellen in Sachsen-Anhalt. Ziel der Beratung ist es zu zeigen, wie Barrierefreiheit praxistauglich, nachhaltig und kosteneffizient umgesetzt werden kann. Die Beratung ist kostenfrei. Neben den öffentlichen Stellen berät die Fachstelle Wirtschaft und Verbände aus Sachsen-Anhalt, soweit es die Kapazität zulässt. Im Vordergrund stehen die Themen bauliche und digitale Barrierefreiheit.
Bei Barrieren auf Webseiten und in mobilen Anwendung öffentlicher Stellen in Sachsen-Anhalt kann sich jeder Mensch an die Ombudsstelle der Landesfachstelle wenden. Die Ombudsstelle versucht, eine Einigung mit der öffentlichen Stelle herbeizuführen. Ziel ist es, gemeinsam vorhandene Barrieren abzubauen.

#Barrierefreiheit  #Medien und Internet

Reha-Zuständigkeitsnavigator

Für eine schnelle Orientierung über die Trägerbereiche und ihre Zuständigkeiten im gegliederten Reha- und Teilhabesystem hat die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) einen digitalen Zuständigkeitsnavigator entwickelt.
Nutzerinnen und Nutzer werden hier durch gezielte Fragen zu einem voraussichtlich zuständigen Trägerbereich für Reha und Teilhabeleistungen navigiert.

#Arbeit und Rehabilitation

Förder-Übersicht für Kommunalakteure in Sachsen-Anhalt

Die Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt (BEQISA) und die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Sachsen-Anhalt (KGC) haben gemeinsam eine Übersicht über die Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe und Programme der Kommunalen Gesundheitsförderung und Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt erstellt. Damit soll Projektantragsstellern und Antragsstellerinnen die Arbeit erleichtert werden, sich über mögliche Förderungen zu informieren sowie Ideen für Projekte zu finden. Inhaltlich erstrecken sich die finanziellen Unterstützungen von Quartiersentwicklungen, Gesundheitsförderung, alternativen Wohnformen über Angebote speziell für Kinder und Jugendliche, Ehrenamtliche Helfer bis hin zu zielgruppenübergreifenden Förderungen.

Weiterlesen

Neuer Förderaufruf für 2023: „Miteinander für ein lebenswertes Quartier“

Die Förderung der BEQISA (Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt) „Miteinander für ein lebenswertes Quartier“ startet in die nächste Runde.

Mit dem Förderaufruf sollen Impulse für die Entwicklung altersgerechter Quartiere, insbesondere in ländlichen Regionen im Land Sachsen-Anhalt gesetzt werden. Die Förderung kleinteiliger Einzelvorhaben und Maßnahmen soll zur Verbesserung des Wohnens und der Wohnumgebung, der Versorgung, der sozialen Infrastruktur, der Technik/Digitalisierung im Alter und des Zusammenlebens der Menschen aller Generationen beitragen.
Gut Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld ist der Wunsch der meisten Menschen. Dies zu unterstützen, ist das Ziel des BEQISA-Förderaufrufs.

Weiterlesen

Fördermöglichkeiten für den barrierefreien Wohnraum

Wer auf Grund einer Behinderung oder Beeinträchtigung Barrieren im eigenen Wohnumfeld nicht (mehr) überwinden kann, muss für eine Anpassung oder einen Umbau des Wohnraumes nicht zwingend allein aufkommen. Je nach Einzelfall kommen verschiedene Kostenträger in Frage, welche die Anpassung des Wohnraumes an die individuellen Bedürfnisse finanziell unterstützen können.

Weiterlesen

Aktion Mensch

Die Aktion Mensch fördert kleine und große Projekte aus folgenden Bereichen, welche sich für Menschen mit Beeinträchtigungen oder in besonderen sozialen Schwierigkeiten einsetzen:

  • Barrierefreiheit und Mobilität
  • Bildung und Persönlichkeitsstärkung
  • Freizeit
  • Wohnen
  • Arbeit

Auf der Internetseite können Sie sich auch anschauen, wofür andere die Förderung genutzt haben.

Skip to content