Sie sind hier: Startseite » Örtliches Teilhabemanagement im Landkreis Mansfeld-Südharz

Örtliches Teilhabemanagement im Landkreis Mansfeld-Südharz

Das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement im Landkreis Mansfeld-Südharz“ fungiert als strategische Schnittstelle und zentraler Ansprechpartner innerhalb des Landkreises, der Kommunen sowie Initiativen. Die Teilhabemanagerinnen begleiten und unterstützen die Organisation und Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen auf kommunaler Ebene.

Die Mitarbeiterinnen vom Teilhabemanagement Mansfeld-Südharz
Das Projektteam: Susann Müller, Maria-Johanna Hilscher und Sophie Stoppa (v.l.). Foto: Landkreis Mansfeld-Südharz

Aufgaben:

  • Ermitteln und Analysieren der örtlich bestehenden Teilhabebarrieren.
  • Lösungsansätze und Wege zum nachhaltigen Abbau von Barrieren aufzeigen.
  • Austausch mit betroffenen Menschen und verschiedenen Leistungserbringern.
  • Vernetzung und Kooperation mit Institutionen, Unternehmen, Verbänden und Vereinen nicht nur der Behindertenhilfe.
  • Erstellung und Fortschreibung eines kommunalen Aktionsplanes für den Landkreis Mansfeld-Südharz zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
  • Mitwirkung an der individuellen Teilhabeplanung im Landkreis.
  • Maßnahmenplanung zur Förderung der Teilhabe und Begleitung der Umsetzung dieser Maßnahmen.
  • Ausbau der örtlichen Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung.
  • Aufbau und Pflege eines kommunalen “Netzwerkes Inklusion” sowie einer zentralen Internetplattform zur Information und Vernetzung.

Die Lebensbereiche, welche dabei im Landkreis Mansfeld-Südharz Aufmerksamkeit erfahren, sind vielfältig: von Bildung und Erziehung sowie Arbeit und Beschäftigung über Kultur, Sport und Freizeit bis hin zu Gesundheit und Pflege sowie Barrierefreiheit und Mobilität.

Zielsetzung:

  • Eine inklusive Gesellschaft und Gestaltung des Landkreises.
  • Eine gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle.
  • Der Abbau von Barrieren in den Köpfen der Menschen.
  • Das inklusive Bewusstsein in der Gesellschaft stärken.

Zur Erreichung dieser Ziele hat der Landkreis Mansfeld-Südharz drei örtliche Teilhabemanagerinnen eingestellt. Das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement im Landkreis Mansfeld-Südharz“ ist Bestandteil des ESF-Programmes „Örtliches Teilhabemanagement“ und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen Anhalt gefördert. Die Finanzierung ist zunächst bis 2021 geplant.

Mehr zum Teilhabemanagement Mansfeld-Südharz finden Sie in der Kategorie “Arbeit im Projekt”.

In unserem Flyer finden Sie noch einmal die wichtigsten Informationen zum Projekt:

thumbnail of ÖTHM_MSH_Flyer

 

Wichtiger Hinweis:
Wenn Sie die Vorlesefunktion nutzen, werden Cookies an Drittanbieter gesendet.
                                       
Skip to content