Gewalt gegen Frauen und Mädchen verhindern

Viele Frauen auf der Welt haben in ihrem Leben schon mal physische Gewalt erlebt. Dagegen müssen wir alle etwas tun.

2011 hat der Europarat die Istanbul-Konvention als völkerrechtlich verbindliches Instrument erstellt. Die Istanbul-Konvention ist das „Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt“. 2018 ist sie in Deutschland in Kraft getreten. Die Konvention ist damit geltendes Recht. Frauen sollen vor allen Formen von Gewalt geschützt werden und Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt soll verhütet und verfolgt werden.

Das Bochumer Zentrum für Disability Studies hat eine Version in Leichter Sprache erstellt.

Auf der Internetseite des Zentrums finden Sie die barrierefreie PDF der Istanbul-Konvention in Leichter Sprache und außerdem auch den Originaltext der Konvention.

Auch Frauen und Mädchen mit Behinderung erleben oft Gewalt. Auf der Internetseite “Suse hilft” finden Sie Fachleute und Hilfe in ganz Deutschland, wenn Sie Gewalt erlebt haben oder sich schützen wollen. Hier gibt es auch viele Informationen in Leichter Sprache.

Wichtiger Hinweis:
Wenn Sie die Vorlesefunktion nutzen, werden Cookies an Drittanbieter gesendet.
                                       
Skip to content