Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Neuigkeiten » Umfrage zu Corona-Folgen für Menschen mit Behinderungen

Umfrage zu Corona-Folgen für Menschen mit Behinderungen

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation erforscht derzeit, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen und Pflegebedarf hat. Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wurde ein Online-Fragebogen für Betroffene entwickelt.

Folgende Gruppen werden zur Teilnahme an der Befragung aufgerufen:

  • Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen und/oder Pflegebedarf
  • Angehörige und wichtige Bezugspersonen von Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder Pflegebedarf
  • Dienste und Einrichtungen, die Leistungen zur Teilhabe anbieten, inkl. betriebliche Akteure (z. B. Schwerbehindertenvertretung)
  • Dachverbände von Diensten und Einrichtungen (z. B. Verbände von Reha-Kliniken, Fachverbände für Menschen mit Behinderung, Wohlfahrtsverbände)
  • Leistungs- und Kostenträger (u. a. die Rehabilitationsträger im Sinne des SGB IX)
  • Organisationen und ExpertInnen der Zivilgesellschaft (z. B. Sozialverbände, Dachverbände der Selbsthilfe und der Angehörigen)

Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, das weitere politische Handeln der Bundesregierung und aller anderen Beteiligten für Menschen mit Behinde­rungen zu unterstützen. Somit leisten alle Teilnehmenden einen Betrag zu mehr Inklusion in unserer Gesellschaft.

Die Fragebögen finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation.

Eine Teilnahme an der Befragung ist bis zum 13. Dezember 2020 möglich.

Wichtiger Hinweis:
Wenn Sie die Vorlesefunktion nutzen, werden Cookies an Drittanbieter gesendet.
                                       
Skip to content