Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen » Fachtagung “Leichte Sprache”

Fachtagung “Leichte Sprache”

Auch in diesem Jahr bietet das Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt gemeinsam mit dem Aktionsbündnis “Inklusion Mansfeld-Südharz” wieder eine  Fachtagung im Rahmen der inklusiven Schulentwicklung an. Unter dem Motto “Leichte Sprache – Möglichkeiten, das komplexe Leben sprachlich zu vereinfachen” wird am Donnerstag, den 22. Oktober 2020, von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein fachlicher Austausch stattfinden. Veranstaltungsort ist die Halle der Nationen im Kolping Berufsbildungswerk Hettstedt.

Die Leichte Sprache dient dazu, die Inklusion und die Kommunikation zu fördern. Wie kann es uns gelingen, die Leichte Sprache besser in den Alltag zu integrieren, ihre Akzeptanz zu erhöhen? Welche Probleme bei der Umsetzung gilt es zu überwinden?
Diese und viele andere Fragen sollen gemeinsam diskutiert werden.

Die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung – BITV 2.0 ist die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz. Die BITV 2.0 gilt zunächst nur für die Bundesverwaltung, bietet aber das Instrument für entsprechende Zielvereinbarungen auf Länderebene. So wird angestrebt, Webseiten und andere grafische Oberflächen so zu gestalten, dass Menschen mit Handicap diese uneingeschränkt nutzen können. Hier sollen insbesondere die Belange gehörloser, hör-, lern- und geistig behinderter Menschen berücksichtigt werden.
Gemeinsam mit Frau Dr. Heike Rosenberger von der Universität Erfurt und dem Kunsttherapeuten Christoph Schaffarzyk werden Sie das System der Leichten Sprache kennenlernen und sich mit kreativen Möglichkeiten beschäftigen, wie wir den Klienten den Alltag erleichtern können.

Die Fachtagung wird im Rahmen von Aktion Mensch unterstützt und gefördert.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der momentanen Abstands-und Hygieneregeln statt. Das Hygienekonzept kann eingesehen werden.

Da nur begrenzte Platzkapazitäten zur Verfügung stehen, wird dringend um Anmeldung bis zum 15. Oktober 2020 per E-Mail an s.grossmann@kbbwhettstedt.de gebeten.
Für Rückfragensteht Ihnen Frau Großmann (03476/856592) gern zur Verfügung.

 

Zum Aktionsbündnis 'Inklusion Mansfeld-Südharz'
Im Jahr 2015 hat sich ein Netzwerk bestehend aus Mitgliedern des Landkreises Mansfeld Südharz, der Städte Sangerhausen, Eisleben und Hettstedt, des Kreisseniorenrates MansfeldSüdharz e. V., des Jobcenters, der Agentur für Arbeit, Schulen, Behinderten- und Freizeiteinrichtungen dazu entschieden, das Aktionsbündnis zu gründen. Ziel ist es, die Inklusion auf allen Ebenen des Zusammenlebens im Landkreis zu fördern und eine barrierefreie Gesellschaft aufzubauen.

 

Wichtiger Hinweis:
Wenn Sie die Vorlesefunktion nutzen, werden Cookies an Drittanbieter gesendet.
                                       
Skip to content